Andreas Sturm ist leidenschaftlicher Shakespeare-Experte und schlug zu Beginn des Jahres
bereits mit „Was würde Shakespeare zum Brexit sagen?“ in Brühl die literarische Brücke zwischen
den Werken des weltberühmten Dramatikers und der Politik der Gegenwart. Im Herbst konnten
wir ihn dafür gewinnen, sein in der Region bereits bekanntes Shakespeare-Dinner exklusiv für die CDU zu veranstalten.
Hierzu möchten wir Sie ganz herzlich zu einem literarischen Dinner-Abend mit einladen, bei dem Andreas Sturm bei einem typisch britischen 3-Gänge-Menü darüber referieren wird, was Shakespeare wohl zu den Ereignissen unserer heutigen Corona-Situation gesagt hätte.
Shakespeares Leben liefert dazu den passenden Hintergrund: aufgrund der Pest-Epidemien in London waren die Theater auch zu seinen Lebzeiten zur Schließung gezwungen, was den Mitbesitzer des Londoner Globe-Theaters auch wirtschaftlich schwer traf. Sie dürfen sich also auf reiche Anekdoten freuen, die vielleicht dazu beitragen, die aktuelle Situation etwas weniger bedrückend zu empfinden.

Das Drei-Gänge-Menü
Lauchsuppe mit geröstetem Whisky-Baguette / Cider Pork (optional: vegetarisches Gemüse Pie) / Apfel-Trifle

Mit einer Lesung aus »Das Shakespeare-Prinzip« und den Dramen
Preis: 15,00€ (exklusive Getränke). Anmeldung ist erforderlich!
Homepage: www.Dinner-with-Shakespeare.de Kontakt: sturm@andreas-sturm.com Tel.: 06205-9799534

Details

Beginn:
30. Oktober 2020, 19:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Gaststätte Sport-Pavillon
Anschrift:
Am Schrankenbuckel 16, 68782 Brühl, Deutschland

Termin herunterladen